Besucherzähler

Heute 70

Insgesamt 279592

Brandschutzerziehung

Brandschutzerziehung - wozu?

Brandschutzerziehungen gehören mittlerweile zu den allgemeinen Präventivaufgaben vieler Feuerwehren. Jährlich sterben ca. 200 Jugendliche an den Folgen eines Brandes. Eine erschreckende Zahl. Gründe dafür sind oftmals "fahrlässige Brandstiftungen"! Doch kennen Jugendliche, insbesondere Kleinkinder überhaupt die Gefahren des Feuers?

Die Brandschutzerziehung soll Kindern und Jugendlichen aber auch Erwachsenen die drohenden Gefahren aufzeigen. Sie fragen sich bestimmt warum auch die Erwachsenen hier genannt werden. Die Erwachsenen sind Vorbilder ihrer Kinder und sollten sich dessen bewust sein, aber dennoch machen auch Erwachsene Fehler, wie beispielsweise das falsche Aufbewahren von Zündhölzern bzw. Feuerzeugen. Verwahren Sie diese Dinge stets so, dass sie für Kinder unerreichbar sind! Beachten Sie, dass gerade Kinder im Vorschulalter sehr am "zündeln" interessiert sind.

Die Brandschutzerziehung wird selbstverständlich auch für Erwachsene angeboten, wo beispielsweise der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher geübt wird.

Was genau wird eigentlich bei einer Brandschutzerziehung gemacht?

Die Brandschutzerziehung findet in aller Regel in der Feuerwache Nordenham statt, wo den Kindern spielerisch das richtige Verhalten im Brandfall erläutert wird. Der Brandschutzerzieher erläutert den Kindern die Entwicklung eines Feuers. Die Kinder lernen welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit es überhaupt zu einem Brand kommen kann. Dazu kommen auch begleitende Arbeitsfolien, die speziell auf Kinder zugeschnitten sind, zum Einsatz. Damit die Aufmerksamkeit der Kinder gewahrt bleibt, werden regelmäßig kleinere Experimente bzw. Versuche durchgeführt.

Des Weiteren wird den Kindern das richtige Verhalten bei Bemerken eines Brandes erläutert. Auch das richtige Absetzen eines Notrufes wird trainiert. Doch was passiert eigentlich, wenn der Notruf abgesetzt wird. Auch dieses wird den Kleinen erläutert und sie können sich einen Überblick verschaffen, was für eine Menge ein "einfacher Anruf" bewegen kann. Zum Abschluß gibt es noch eine Führung durch die Feuerwache Nordenham, wo die Ausrüstung sowie die Fahrzeuge der Feuerwehr erklärt werden. Sollte die Zeit es erlauben, wird sicherlich noch eine kleine Spritztour mit einem der Einsatzfahrzeuge gemacht. Zu guter Letzt wird noch eine Fettexplosion gezeigt, welche die Kinder immer wieder ins Stauen versetzt!

Sollten wir Ihr Interesse für eine Brandschutzerziehung geweckt haben, können Sie mit uns gerne Kontakt aufnehmen.