Besucherzähler

Heute 19

Insgesamt 304522

Moderne Technik am Gürtel

DME Swissphone BOSS 935

Den Meldeempfänger am Gürtel - so ist das typische Erscheinungsbild vieler Feuerwehrleute. Rein äußerlich fast unbemerkt, wird sich für die Mitglieder der Nordenhamer Feuerwehren doch etwas verändern. Derzeit werden die Ortsfeuerwehren mit neuen digitalen Meldeempfängern ausgestattet.

Der wesentliche Unterschied für das Feuerwehrmitglied ist, dass bei der Alarmierung ein Text übermittelt wird, der detailierte Informationen zum gemeldeten Einsatz enthält. Bisher wurde nur eine einmalige Sprachdurchsage gesandt, die je nach Empfang und Umgebungsgeräuschen oft nur schwer zu verstehen war. Durch den Wegfall der Durchsage ist zudem eine deutlich diskretere Alarmierung möglich.

Neben Vorteilen für den Anwender profitiert auch der städtische Haushalt. Die umfangreiche Umstellung war notwendig geworden, da die analogen Meldeempfänger das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Sie neigen vermehrt zu technischen Problemen, die wiederum Reparaturkosten nach sich ziehen. Außerdem ist die Beschaffung digitaler Meldeempfänger günstiger als die neuer Analoggeräte und bietet damit weitere Kostenvorteile. Daher hat sich die Stadt zur Beschaffung von 209 Neugeräten entschieden.

In Verbindung mit der neuen Technik wurde auch die Alarm- und Ausrückeordnung angepasst. In einigen Bereichen werden die Kameraden nun selektiver zu bestimmten Einsätzen alarmiert und so der Personalbedarf in Verbindung mit den erforderlichen Qualifikationen besser an die Einsatzlage angepasst. Beispielsweise können nur Atemschutzgeräteträger oder Personal zum besetzen bestimmter Fahrzeuge wie Drehleitermaschinisten alarmiert werden.

Anfang der 80er begann in Nordenham die Ära der analogen Alarmierung, die bald endgültig abgelöst sein wird.