Besucherzähler

Heute 23

Insgesamt 272922

Sicherheit bei Einsätzen mit modernen Fahrzeugen geschult

Bei der diesjährigen gemeinsamen Stadtsicherheitsunterweisung aller Ortswehren stand das Thema moderne Fahrzeugtechnik und deren Berücksichtigung im Feuerwehreinsatz auf dem Programm. Hierzu hatten Stadtbrandmeister Ralf Hoyer und Stadtsicherheitsbeauftragter Tobias Bühring alle Kameraden nach Nordenham eingeladen.

Wawrzinek stellt umfangreich die Gefahren an modernen Fahrzeugen vor

Vor mehr als 100 Teilnehmern vermittelte Thomas Wawrzinek einen Überblick über die Kniffe und Tücken an moderen Autos. Selbst ist er Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen und Kraftfahrzeugtechnikermeister und beschäftigt sich seit längerem mit der Thematik. In zwei gut gefüllten Stunden informierte er die Einsatzkräfte über welche Maßnahmen bei Unfällen mit gasbetriebenen Fahrzeugen oder Pkw´s mit Brennstoffzellen durchzuführen sind. Einen besonderen Raum nahm das Thema Elektromobilität ein. Besonders das Spannungsfreischalten der Hochvolt-Batterien erfordert Kenntnisse über die unterschiedlichen Systeme der Hersteller und wo man spezielle Informationen über die Fahrzeugtypen einholen kann. Auch die Risiken bei Bränden von Lithium-Ionen-Akkus und die Bildung von Flusssäure von bestimmen Klimaanlagen müssen beim Einsatz unbedingt berücksichtigt werden.

Über 100 Kameraden waren zur Schulung gekommen

Nach dem umfangreichen Vortrag hatten die Kameraden noch die Möglichkeit sich an einem Erdgasfahrzeug und einem Hybridfahrzeug direkt zu informieren. Zum Dank für seine Mühe überreichte der Stadtbrandmeister Wawrzinek einen Präsentkorb. Bei einer Bratwurst und angeregten Diskussionen klang der Abend für die Mitglieder der sieben Ortsfeuerwehren aus.